Eierlikör mit einem Hauch Orange

Normalerweise stellen wir in meinem Osterkurs Likör her. Naja was soll ich dazu sagen, die Kurse haben sich dank Corona irgendwie zurzeit erledigt. Dafür habt ihr jetzt aber bestimmt Zeit mehr daheim zu experimentieren. Nicht dass ich Euch zum trinken verführen will aber mal ganz abgesehen das Eierlikör Pur und eisgekühlt genossen einfach köstlich ist, ist es eine perfekte Zutat für Füllungen, im Cake Teig, im Rahm als Rouladen Füllung oder gar in einer Ganache.

Schön verpackt in kleinen Flaschen, hast du auch gleich ein passendes Mitbringsel für gleichgesinnte Likör Liebhaber.

Einige Punkte gilt es zu befolgen, insbesondere wegen der Eier.

Das Rezept ergibt etwa 900ml. Koche die Flaschen die Du verwenden willst aus, damit sie schön sauber sind. Falls du mit frischen Eigelben arbeitest statt mit bereits pasteurisierten, mach eine Pfanne und grosse Rührschüssel für das Wasserbad bereit.

Zutaten 6 Eigelb (M), 150 gr Puderzucker, 1 Vanilleschote, 2 Orangen heiss abgespült, 250 ml Kondensmilch gesüsst, 350 ml weisser Rum, Cognac oder anderen Weinbrand

Orangenschale fein abreiben. Etwa 150 ml Saft auspressen. Vanille aufschneiden und Mark auskratzen

Eigelb und Puderzucker 5 min über dem Wasserbad cremig aufschlagen achte darauf das es nicht zu heiss wird. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen.  Vanillemark und Orangenschale unter die Eimasse rühren.

Nacheinander Kondensmilch, Orangensaft und Weinbrand in dünnem Strahl unter Rühren zugiessen. Einmal gut gerührt und fertig ist der Likör.  Falls dich die Zesten stören sieben und in Flaschen füllen. Am besten gekühlt aufbewahren. Muss evtl. vor dem Genuss etwas aufgeschüttelt werden.

Der Likör ist bei gekühlter Lagerung mind. 6 Wochen Haltbar.

Die Orangen können beliebig ersetzt werden. Dennoch geben sie ein wirklich frisches Aroma.